Fußball News

Hier seht Ihr alle News und Infos der ATSV Fußballer gemeinsam. Der Herren, Junioren, Damen und Juniorinnen. Viel Spaß dabei!
 

Ein Auftakt nach Maß! In unserem ersten Landesligaspiel hatten wir gleich einen harten Brocken zu bewältigen, ging es doch zuhause gegen den letzten Vizemeister und diesjährigen Topfavoriten TSV Kornburg. 

In der vergangenen Saison gelangen uns Heimsiege nicht so häufig wie Auswärtserfolge. Im gestrigen  Heimauftakt haben wir die Saison vor ca. 400 Zuschauern aber mal gleich mit einem verdienten Sieg eingeläutet. Dabei musste unser Team nach einer gelb-roten Karte für Akpinar sogar mehr als 50 Minuten mit einem Mann weniger kämpfen. Wir spielten von der ersten Minute an druckvoll und ließen hinten wenig zu. Die erste Halbzeit blieb auf beiden Seiten noch torlos. Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte schoss dann Vignon Amegan das erste befreiende Tor des Spiels. Dem ließ Klaus Faßold per gefühlvollem Lupfer in der 68. Minute ein zweites folgen, nachdem er seinen Gegenspieler schwindelig gespielt hatte. 

So fuhren die Gäste also ohne Punkte nach Hause. Klasse Jungs, das war ein perfekter Start in die Saison. So kann's weitergehen!

Die Spannung steigt. Morgen, am Sonntag, den 17. Juli ist es so weit: unser erstes Spiel, und das gleich gegen den Topfavoriten der Liga! Der Aufstiegsaspirant TSV Kornburg ist zu GAST. Anpfiff ist um 15 Uhr. Als Vorspiel wird Ihnen unsere neue U 13 vorgestellt. Zu Gast beim Testspiel ist die U 12 des 1. FC Nürnberg mit dem Trainer Reinhold Hintermaier. Spielbeginn ist hier um 13.30 Uhr.

Nicht nur die erste Mannschaft spielt in der kommenden Saison eine Liga höher: Unsere zweite Mannschaft wurde Meister der A-Klasse. Das ist das erste Mal in der Geschichte des ATSV, dass eine zweite Mannschaft in die Kreisklasse aufgestiegen ist. Damit wurde für unsere Nachwuchsspieler eine attraktive Perspektive geschaffen sich weiterzuentwickeln, wenn sie aus dem Jugend- in den Herrenbereich wechseln. Hier können sie wertvolle erste Spielpraxis in einer angemessenen Liga sammeln. Unsere dritte Mannschaft machte dann in der Relegation sogar noch eine Sensation perfekt: den dreifachen Aufstieg der Herrenmannschaften!!! In der nächsten Saison werden sich unsere Spaßkicker dann also dem Kräftemessen in der A-Klasse stellen.

Seit einigen Wochen leitet Shqipran Skeraj das Training zur Vorbereitung auf die Landesliga. Zunächst war dies, nach der geplatzten Vereinbarung mit Helmut Rahner, als Interimslösung gedacht, aber da "unser Chippo" die Mannschaft mit seiner ruhigen und gelassenen Art sehr gut erreicht, hat man sich vor einer Woche auf eine längerfristige Verpflichtung geeinigt: Shqipran Skeraj wurde als Cheftrainer verpflichtet.

Unterstützung an der Linie bekommt er von dem in Erlangen bestens bekannten Joe House, der mit seiner powervollen Art ebenso positiv auf die Mannschaft einwirken soll. Joe war zu den glorreichen Erlanger BSC-Zeiten immer ein top Torjäger und möchte beim ATSV besonders seine Erfahrung im Offensivbereich gewinnbringend einsetzen. Das Trainerduo wird außerdem unterstützt von Athletiktrainer und Physiotherapeut Gzim Ferizi sowie Torwarttrainer Christian Krüger, der aus dem Nachwuchsleistungszentraum vom 1. FC Nürnberg zu uns gewechselt ist.

Wir wünschen dem Trainerteam viel Erfolg und immer eine glückliche Hand.

Sieg am vorletzten Spieltag macht Aufstieg klar!!! Landesliga, wir kommen!!!

Eine super Saison mit vielen Höhen und wenigen Tiefen liegt hinter uns. Es war kein Spaziergang bis hierher, aber es war eine tolle Zeit des Zusammenwachsens einer neuen Mannschaft und des Zusammenhalts an schwierigeren Tagen. Wir hatten sehr viel Spaß miteinander, auf und neben dem Feld. Jetzt blicken wir sehr positiv in die weitere Zukunft und freuen uns auf die kommende Saison.

ATSV Jugend überall ganz vorne dabei  +++. A- und B-Jugend bereits so gut wie aufgestiegen

Nachwuchssorgen müssen wir uns auf keinen Fall machen. Eine vorläufige Bilanz der ersten Spielsaison nach dem Ausbau der Jugend-fußballabteilung kann sich sehen lassen: Unsere Jugendmannschaften spielen ganz oben mit und entwickeln sich sehr positiv. Die neu gegründeten  Großfeldmannschaften A- und B-Jugend, die aufgrund eines Sonderpassus im Verbandsspielrecht in der Kreisklasse anfangen durften, sind bereits so gut wie in die Kreisliga aufgestiegen. 

Die C-Jugend spielt nach einer nicht ganz so erfolgreichen Hinrunde in der Kreisklasse eine tadellose Rückrunde und könnte sogar rein theoretsch, mit neun Punkten Abstand auf einen Aufstiegsplatz und einem Spiel weniger, noch eine Sensation schaffen. 

Die drei Mannschaften des Neunerfelds gewinnen fast alle ihre Spiele, auch wenn hier nur die erste D-Mannschaft, die den Spitzenplatz einnimmt, aufstiegsberechtigt ist. Diese Mannschaft hat einen weiteren besonderen Erfolg zu feiern, denn sie hat sich mit Trainer Thomas Roka für die Teilnahme am größten internationalen Jugendfußballturnier, dem Cordial Cup in Kitzbühel, qualifiziert. 

Auch unsere Kleinfeldmannschaften machen uns viel Freude. Die Jungs haben viel Spaß und machen tolle Fortschritte. Tolle Erfolge sind auch hier inbegriffen.

Im heutigen Spiel auswärts gegen den SK Heuchling war unsere B-Jugend-Elf von Beginn an drückend überlegen und zeigte schöne Kombinationen. Nach etwa einer Viertelstunde traf dann Felix Gelfert zum ersten Mal per Kopfball. Kurz danach dann ein Doppelpack von Luci Markert in der 19. und 22. Minute, das erste Tor ein schöner Heber über den Torwart, das zweite eine sagenhafte Einzelleistung gegen die gesamte Abwehr des Gegners. Den Halbzeitstand von 0:4 besorgte Mauri Dransfeld mit einem Abschluss vom 16er. Im zweiten Durchgang wurde dann unser C-Jugendspieler Georg Brehm eingewechselt, der dann zunächst selbst zum 0:5 traf, nachdem er drei Mann stehen ließ, und dann in der letzten Spielminute auch noch für Mauri einen schönen Ball ablegte. Endstand 0:6 in einem fairen Spiel, das noch höher hätte ausgehen können. Übrigens war dieses Dransfeld-Tor der 100. Treffer für unsere B-Jugend in der Liga!

In einem kampfbetonten und schnellen Spiel auf heimischem Gelände erzielte unser Gegner 1. FC Röthenbach am Samstag schon nach zwei Minuten das erste Tor. Ein Doppelpack von Osman Rastoder ließ uns dann aber mit 2:1 in die Halbzeit gehen, was allerdings viel knapper war als von den Chancen her zu erwarten gewesen wäre. Trotz deutlicher Traineransage in der Pause ließ dann die Chancenverwertung leider auch im zweiten Durchgang zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz verbuchten wir noch fünf Treffer, zwei durch Siefert, ein tolles Freistoßtor durch Braun und je einen durch die beiden ausgeliehenen, zwei Jahre jüngeren B-Jugendspieler Kemmeni und Markert. Der Gegner erzielte noch ein weiteres Tor - Endstand 7:2.