Sonstiges

 

Schon vor zwei Wochen wurden bei uns im Rahmen eines kleinen Festes die Sportler des Jahres geehrt. Als Mannschaften des Jahres wurden die gerade in die Bundesliga aufgestiegene Dreiband-Billardmannschaft sowie die zweimal hintereinander aufgestiegene U23-Fußballmannschaft gefeiert. Auch als Jugendmannschaft des Jahres waren die Fußballer sehr erfolgreich. Die B-Jugend / U17, ebenfalls per Durchmarsch durch die Ligen unterwegs, spielt nächstes Jahr in der Bezirksoberliga. Einzelsportler des Jahres wurde der deutsche U21-Meister im Dreibandbillard Marcel Back. Herzlichen Glückwunsch nochmals an alle!

Die Jugendfußballer würden sich noch über weitere begeisterte Spieler und laden Interessierte zum Probetraining ein.

  ""</a></p>"

Am Wochenende fand in Kitzbühel die Gruppenauslosung für den Cordial Cup statt. Unsere U13 bekommt es in der Gruppe D mit den Teams Racing Besancon aus Frankreich, FC Wil aus der Schweiz und der Kia Football Academy aus dem Iran zu tun. Dazu noch der FC Paderborn, SV Weingarten und TSG Königstein. Wir freuen uns riesig darauf.

Unsere F3 hat heute auch das zweite Spiel der Frühjahrsrunde gewonnen und den SV Tennenlohe mit 9 : 1 geschlagen. Dabei waren die Jungs in der ersten Halbzeit gar nicht richtig in Fahrt gekommen. Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild: der Gegner wurde regelrecht an die Wand gespielt. Insgesamt eine klasse Mannschaftsleistung - hinten stand die Abwehr sehr sicher und vorne wurden schöne Tore gemacht.

Einen guten vierten Platz erzielte unsere F3-Jugend mit Trainer Stephan Brehm am Sonntag im Endrundenturnier der Hallenkreismeisterschaft.Sehr erfolgreich waren auch unsere jüngsten Kicker, die G-Jugend, die ebenfalls von Brehm trainiert werden.

Nachdem die U13 unter Trainer Thomas Roka als Gruppenzweiter des heutigen HKM-Endrundenturniers das Halbfinale erreicht hatte, verfehlte sie sehr knapp das Finale im Spiel gegen den späteren Turniersieger, den SC Eltersdorf. Die Mannschaft verwandelte ihre zahlreichen Chancen nicht, setzte allein drei Torschüsse an den Pfosten und musste sich schließlich mit 0:1 geschlagen geben. Wenigstens im kleinen Finale war sie dann wieder siegreich. So schön es auch gewesen wäre im Finale zu stehen oder gar zu siegen - ein dritter Platz ist eine tolle Leistung!

Nachdem die U13 unter Trainer Thomas Roka als Gruppenzweiter des heutigen HKM-Endrundenturniers das Halbfinale erreicht hatte, verfehlte sie sehr knapp das Finale im Spiel gegen den späteren Turniersieger, den SC Eltersdorf. Die Mannschaft verwandelte ihre zahlreichen Chancen nicht, setzte allein drei Torschüsse an den Pfosten und musste sich schließlich mit 0:1 geschlagen geben. Wenigstens im kleinen Finale war sie dann wieder siegreich. So schön es auch gewesen wäre im Finale zu stehen oder gar zu siegen - ein dritter Platz ist eine tolle Leistung!

Was für ein Tag für die D1! Nicht nur der Jahrgang 2003 mit Trainer Thomas Roka war gestern erfolgreich; auch die 2004er holten sich, gecoacht von Co-Trainer Mario Foth, den Turniersieg in Würzburg. Die Mannschaft agierte sehr spielfreudig und angriffslustig und ging dann auch in allen Spielen als Sieger hervor. So zog man schließlich ins Finale ein, das mit 5:0 deutlich gegen Veitshöchheim gewonnen wurde. Besonders erwähnenswert ist auch, dass das ganze Turnier ohne ein einziges Gegentor gespielt wurde!

Mit einer nochmal deutlichen Leistungssteigerung zum Dienstag in der gleichen Woche in Hersbruck und nach Urlaub und Regionalauswahl endlich vollzählig angetreten, spielte unsere D1 JG 2003 ein sehr überzeugendes Turnier. In der Vorrunde gewannen sie alle Spiele, sodass man im Halbfinale auf den Gastgeber traf. In einem packenden Spiel siegten wir 3:1 und zogen gegen die SpVgg Bayreuth ins Finale ein. Das wurde erst spannend! Bis 3 Minuten vor Schluss stand es immer noch 0:0. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts. Dann ein langer Ball auf Niki, der seinen Gegner umspielte und den Ball über den Torwart zum Endstand 1:0 für den ATSV lupfte.