Hauptverein News

Alle News, die den ganzen Verein betreffen, findet ihr in dieser Kategorie!
Schaut ab und zu mal vorbei!

 

Auch in diesem Jahr wurde der ATSV mit einer großartigen Spende der Max-und Justine-Elsner-Stiftung bedacht. Der Verein bedankt sich bei den Stiftungsgebern sehr herzlich und verspricht, dieses Geld in dem Sinne der Stiftung zu verwenden.

Auf der Jahreshauptversammlung am 14.3. wurde die 36jährige Nicole Kurz als Vereinsjugendleiterin bestätigt. Sie war zuvor von der Jugendversammlung einstimmig gewählt worden. Wir wünschen ihr für ihre Aufgabe viel Erfolg.

Verabschiedet wurde die vorherige Jugendleiterin Elisabeth Frank. Seit 2002 ist Elisabeth in führender Position im Verein tätig gewesen. Sie hat in dieser Zeit viel für den ATSV erreichen können. Der Verein bedankte sich mit einem Reisegutschein.

Der ATSV 1898 Erlangen e.V. lädt recht herzlich ein zu einer

 

JUGENDVERSAMMLUNG

 

Freitag, den 14. März um 18.00 Uhr

Jugendraum des ATSV, Paul-Gossenstr. 58

 

 

Tagesordnung:

1. Bericht der jetzigen Jugendleitung Elisabeth Frank

2. Aussprache

3. Entlastung

3. Neuwahl der Jugendleitung und Jugendsprecher

4. Weitere Planungen für 2014

 

Wer kann teilnehmen:

-          Alle, die Interesse  haben, Ihren Verein aktiv mitzugestalten und zwischen 10 und 27 Jahre alt sind.

-          Die Betreuer/Betreuerinnen und Jugendleiter/Jugendleiterinnen der Abteilungen

 

Wer kann gewählt werden?

-          Die/der Vorsitzende der Vereinsjugendleitung ist stimmberechtigtes Mitglied des Geschäftsführenden Präsidiums und muss mindestens 18 Jahre alt sein. Nicole Kurz von der Fußball-Jugendabteilung hat sich bereit erklärt, für dieses Amt zu kandidieren.

-          Der Vereinsjugendsprecher bzw. die Vereinsjugendsprecherin muss bei der Wahl mindestens 14 Jahre alt sein, aber noch unter 18 Jahre alt sein.

 

Nutzt die Chance, deinen ATSV mitzugestalten. Wir freuen uns über einen zahlreichen Besuch.

 

Elisabeth Frank                             Wolfgang Peter

Vereinsjugendleitung                     Präsident

 

Die Weiterbeschäftigung für 2014 von unserer Integrationsbeauftragten Meryem Karabel ist gesichert. In einem Kooperationsmodel mit der Stadt Erlangen - Sportamt, der Integration durch Sport und dem ATSV wird Meryem 13 Std. in der Woche beschäftigt.
Meryem hat sich mittlerweile weit über Erlangen hinaus einen exzellenten Ruf als Fachfrau für Integration erworben. Besonders wird sie sich für die Fortentwicklung des Projekts BIG einsetzen.
Dieses Programm wird auch beim ATSV gut angenommen. Daneben gibt Meryem zahlreiche Turnstunden für Kinder.
Wir sind stolz darauf, eine so engagierte Frau bei uns zu haben.

Der ATSV hat sich entschieden. Ab 1.3.2014 ist unsere Gaststätte neu verpachtet. Damit endet eine lange Zeit der Eigenbewirtschaftung. Den neuen Pächtern Rothaupt und Michos wünschen wir einen guten Geschäftserfolg und eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Bei der jährlichen Spendenübergabe der Sparkasse Erlangen konnte auch wieder der ATSV einen Scheck entgegennehmen.

Wir freuen uns über jede Zuwendung, damit können wir so manches noch finanzieren, was sonst nicht möglich wäre.

Herzlichen Dank an unsere Hausbank

Am 3.12. hat der ATSV bei der Spendenübergabe der VR-Bank Erlangen einen Scheck über 500€ bekommen, wofür sich der Verein herzlich bedankt. Den Zuschuss können wir für unsere Projekte gut gebrauchen.

 

Am Freitag, den 31.1.2014 ab 19 Uhr im Saal der Gaststätte veranstaltet der ATSV eine

Vortrags-und Diskussionsveranstaltung über die Droge Crystal Meth.

Als Referentin konnten wir die Staatsanwältin Jaana Sturm aus Weiden gewinnen, die beruflich sehr mit dieser Thematik befasst ist.

Wir möchten dazu alle Übungsleiter, Trainer, Eltern, Lehrer und Interessierte einladen.

 

Langjährige Vereinsmitglieder beim ATSV geehrt

 

65 und 60 jährige Mitgliedschaft konnten in diesem Jahr 7 Vereinsmitglieder des ATSV vorweisen und wurden dafür am Ehrungsabend vom Präsident Peter ausgezeichnet.

Alle haben in den Nachkriegsjahren 1948 bzw. 1953 in der Fußball-Jugend angefangen und zum Teil Ihre Kariere bis in die Landesliga geschafft. Noch heute sind sie aktiv im Vereinsgeschehen eingebunden als Abteilungsleiter, Mannschaftbetreuer oder Ältestenrat.

Willi Kronester und Heinz Parsiegla wurden für 65 jährige Zugehörigkeit geehrt, Günter Götz, Waldemar Ott, Werner Schneider, Erich Mußgiller und Manfred Hünner für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft. Dieter Lüdtke und Inge Rubner erhielten von Wolfgang Peter und Elisabeth Frank ihre Urkunde für 40jährige Mitgliedschaft.

Für 25 Jahre wurden geehert: Peter Rygus, Volker Mussgiller, Christina Koschmieder, Volker Dutschke und Georg Buhl