Vereinsfahrt des ATSV nach Landeck in Österreich 12.08. – 14.08.2022

Am 12.08.2022 war es dann so weit - das geplante Kajak Wochenende nach Landeck in Österreich hat begonnen. Wir haben uns am Bootshaus getroffen, um unsere Ausrüstung in die Fahrzeuge zu packen und auch den Hänger mit den Kajaks zu beladen. Um 12:41 Uhr ging es los: Landeck, wir kommen! Wir hatten viel Spaß auf der Fahrt nach Österreich. Los geschippert sind wir im Party Bus von Daniel und im Umfunktionieren Home Office bei Peter im Wohnmobil.

Gegen 19:00 Uhr sind wir auf dem Campingplatz Riffler in Landeck angekommen. Nachdem wir unsere Lager aufgeschlagen haben, haben wir beim gemeinsamen Grillen den Abend ausklingen lassen. Daniel und Peter haben uns nochmal ein paar wichtige Dinge ins Gedächtnis gerufen – kurze Abfrage: Welche wichtigen Zeichen brauchen wir auf dem Wasser? Was machen wir, wenn wir „schwimmen"?

Am Samstag, den 13.08.2022 haben wir uns am Vormittag auf den Weg zur unserer ersten Einstiegstelle gemacht. Dort angekommen, war die Vorfreude auf das Paddeln groß. Die Landschaft war richtig schön, strahlend blauer Himmel und viel Sonne. Das Wasser war schon ein bisschen frisch, aber das hat niemanden davon abgehalten, kurz vor Abfahrt planschen zu gehen. Nachdem wir alle startklar waren, ging die erste Fahrt über 17 km durch die Imster Schlucht los. „Let's go Paddling!" rief Daniel – alle jubelten.

„Let's go Paddling!" rief Daniel – alle jubelten.

Daniel, 2022

Sobald wir mit unseren Kajaks ins Wasser gefahren sind, hat man direkt die starke Strömung gemerkt. Peter ist mit Birgit im Topo Duo vorgefahren, Marianne, Sascha, Marie, Bilal, Selim und Maggi fuhren jeweils im Einzelkajak hinterher und Daniel war das Schlusslicht um alle Mitglieder im Auge zu behalten. Auf dem Wasser sind wir nochmal wichtige Zeichen durchgegangen und haben die wichtigsten Paddelschläge besprochen. So weit so gut, es war noch einigermaßen ruhig, bis wir dem lauten Rauschen des Inns immer nähergekommen sind. Die ersten Wellen waren in Sicht. Unsere Gesichter froren kurz ein als uns bewusstwurde, dass wir nun nicht mehr zurückkonnten. Was sagte Daniel gleich immer? Ja! Lächeln! Und auf ging es in die Wellen. Es war laut, stürmisch und einfach nur großartig!

Man hörte Daniel noch rufen „Los! Kräftig paddeln!" und kurze Zeit danach gab es schon den ersten „Schwimmer". Es war eine unglaubliche Erfahrung, wie kräftig das Wasser gegen das Boot und den Oberkörper prallt und wie stark die Strömung im Inn ist. Eben eine andere Wasserbeschaffenheit als auf der Regnitz. Unsere Retter, Daniel und Peter, waren sofort zur Stelle und haben die „Schwimmer" sowie die Ausrüstung sicher und sehr schnell zum nächsten Kehrwasser gebracht. Kurz durchatmen, Kajak auslassen, sammeln und weiter geht's! Nun wussten wir ungefähr, was uns auf dieser Fahrt erwarten wird. Mehr Wellen!

Einige von uns sind „schwimmen" gegangen – aber kein Problem! Das hat uns den Spaß am Paddeln nicht genommen. Alles in allem war die Fahrt auf dem Inn wahnsinnig aufregend und eine großartige neue Erfahrung mit dem Kajak.

Am Abend saßen wir auf dem Campingplatz zusammen und haben über die Fahrt gesprochen, wie viel Spaß wir zusammen hatten, welche Schwierigkeiten wir hatten und wie sehr wir uns auf weitere solcher Wochenenden freuen würden. Ab und zu hörte man aus den Gesprächen „Die Regnitz ist ja ein Witz dagegen!" heraus. Völlig geschafft sind wir alle zeitig in unsere Betten gefallen.

Am letzten Tag, Sonntag, den 14.08.2022, sind wir alle früh aufgestanden, haben unsere Sachen zusammengepackt und sind noch einmal einen kürzeren Abschnitt durch die Imster Schlucht gepaddelt. Diesmal verlief alles sehr ruhig, auch weil der Teil des Flusses nicht so wild war, wie der vom Vortag. Kurz vor dem Ausstieg haben wir unsere letzte Hürde auf dem Wasser gemeistert: Es ging unter einer Brücke durch und wir mussten zwischen den Steinen, die man vom Boot aus kaum gesehen hat, durchfahren.

Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht und es war aufregend, so viele neue Eindrücke zu sammeln. Wir würden uns riesiger über weitere Fahrten mit dem Verein freuen.

Vielen Dank für das großartige Wochenende J

Und ab ins kühle Nass!

Gruppenfoto 1

Von Links: Peter, Birgit, Daniel, Marianne, Sascha, Marie; unten von links: Selim, Maggi, Bilal

Gruppenfoto 2

Von Links: Marianne, Peter, Daniel, Birgit, Marie, Bilal, Maggi, Sascha, Selim

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Dreiband: Bußler Sieger der Klasse IV; Senioren sp...
Kössener Ache
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 05. Oktober 2022