Oberliga 3. Platz, Bundesliga-Rückrunde im Aufwärtstrend

Während in der Oberliga bereits alle Spiele abgeschloassen sind, stehen in der Dreiband-Bundesliga noch 4 Begegnungen aus. Davon sind am 30. April und 1. Mai zwei Heimspiele gegen den 1.BC Magdeburg und den BC International Berlin. Bei letzterem können wir den derzeit wohl besten Dreibandspieler Deutschlands, nämlich Martin Horn erwarten.

  Bundesliga

Während der ATSV in der Hinrunde mit Corona- und krankheitsbedingeten Ausfällen der österreichischen und tschechischen Spitzenspieler Andreas Efler und Martin Bohac zu kämpfen hatte, konnte man in der Rückrunde bisher in Bestbesetzung antreten. Am 12. Februar verlor der ATSV das Heimspiel gegen den BC München knapp mit 3:5. Auch gegen den jetzigen Tabellenführer Billardcenter Weywiesen am 19. März machte man sich keine große Hoffnungen. Immerhin zog das Erscheinen des zweiterfolgreichsten Dreibandspieler aller Zeiten Torbjörn Blomdahl einige Billard-Interessierte an und mit mehr als ein Dutzend Zuschauern fühlte man sich an die Zeiten erinnert, als noch der German Grand Prix bei uns ausgetragen wurde. Bohac konnte seine Partie gegen Thorsten Frings sogar gewinnen, aber Efler musste den vielfachen schwedischen Weltmeister Blomdahl trotz deutlicher Führung vorbeiziehen lassen, wie auch Vater und Sohn Joachim und Marcel Back keine Chance gegen Tom Löwe und den vielfachen Deutschen Meister Christian Rudolph hatten. Am nächsten Tag hatte man den BC AGB Xanten zu Gast, gegen den man endlich den ersten Sieg mit 6:2 erringen konnte. Alle ATSV-Spieler erzielten einen Durchschnitt über 1,0 und untermauerten damit den Aufwärtstrend.
Am Samstag, den 9. April spielte der ATSV beim BSV Velbert. Während unsere beiden ausländischen Topspieler ihre Partien verloren, lieferten die beiden Backs jeweils eine ihrer besten Partien in der Saison (Marcel 50 in 35, Joachim 50 in 32 Aufnahmen), gewannen und sicherten so ein Unentschieden 4:4. Leider lief es am nächsten Tag beim Drittplatzierten BCC Witten umgekehrt: Dieser erreichte mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 1,527 das beste Ergebnis der Saison und ließ den ATSV-Mannen mit 8:0 das Nachsehen.

Mit einer 8ter Serie überholt hier Torbjörn Blomdahl den bisher führenden Andreas Efler.

Trotz eines gelungenen Kopfstoßes über das gesamte Billardbrett kann Efler den Rückstand nicht mehr aufholen und verliert 43:50 in 28 Aufnahmen.

  Dreiband-Oberliga: Kempten Meister, Erlangen 2 Dritter

Beim letzten Spieltag am 2. April ging es für Kempten und Osterhofen um die Meisterschaft und für die 2. Mannschaft des ATSV und Fürth-Poppenreuth um den 3. Platz. Da die Erlanger beim favorisierten BC Kempten antreten mussten, wußte man, dass es schwer werden würde; denn man hatte nur einen Punkt Vorsprung vor den Fürthern. Überraschend schlug jedoch Bilal Ok den stärker eingestuften Dieter Steinberger in der ersten Runde mit 40:39 in 47 Aufnahmen und Andreas Schenkel bezwang Nguyen Van Duc. Die beiden anderen Partien gingen verloren, also hieß es 4:4. Die Rückrunde verlor man knapp mit 3:5. Würde der eine Punkt für den 3. Platz reichen? Die Fürther spielten beim BSV München überraschend schwach und erreichten zweimal ein 4:4, also Punktgleichstand. Da aber die Anzahl der gewonnenen Partien bei Erlangen mit 79 höher war als bei Fürth mit 76, fiel der 3. Platz an den ATSV. Auch bei der Meisterschaft musste die Anzahl der gewonnenen Partien entscheiden. Da Kempten einen Punkt gegen Erlangen abgab und der BC Osterhofen seine Spiele gegen den BC Regensburg 2 mit 6:2 und 8:0 gewann, herrschte Punktgleichstand und damit entschied die Anzahl der gewonnen Partien mit 91:86 die Meisterschaft für Kempten.

  Dreiband-Bezirksliga abgeschlossen

Auch in der Bezirksliga ist die Saison abgeschlossen. Die Billardfreunde von Creidlitz-Coburg werden unangefochten Meister. Da nur 4 Mannschaften gemeldet waren, wurde eine Doppelrunde gespielt; d.h. es gab jeweils ein Heim- und Auswärtsspiel mit je einem Hin- und Rückspiel. Wegen der Vereins-Austritte auf Grund der Corona-Pandemie war unsere 3. Dreiband-Mannschaft geschwächt, konnte aber zwischen den fast gleichwertigen Mannschaften von Fürth 3, Regensburg 2 den dritten Platz belegen.

Start des Kanu-Jugendtrainings
Einladung zur Mitgliederversammlung 2022
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 07. Juli 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://atsv-erlangen.de/