Landesliga: Vötting schwächelt nur im Hinspiel

Nachdem in der Mehrkampf-Landesliga der Vorjahresmeister BC Kempten nicht mehr antritt, hat der ATSV Erlangen gute Aussichten auf die Meisterschaft. Allerdings erwies sich der SV Vötting im ersten Ligaspiel am vergangenen Samstag dem ATSV als ebenbürtig. Während im Hinspiel in der Freien Partie nur Jörg Meinert (ATSV) dem stark aufspielenden Benedikt Gruber klar unterlegen war, konnten die ATSV-Spieler Werner Petri im Cadre 35, Joachim Back im Einband und Jürgen Pichler im Dreiband ihre Partien teilweise nur knapp gewinnen. Im Rückspiel konnten jedoch Jürgen Heimstädt und Müller Frank (beide Vötting) das Ergebnis drehen, so dass nur Pichler mit einem hervorragenden Durchschnitt von 1,818 sein Dreibandspiel für sich entscheiden konnte.

Die restlichen Spiele gegen Pfaffenhofen und Neu-Ulm finden erst im Dezember statt und werden dann bereits die Meisterschaft unter den vier Vereinen entscheiden.

Dreiband Klasse II in Regensburg

Ebenfalls am vergangen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften im Dreiband in Regensburg statt, bei den auch ein Erlanger Spieler dabei war:

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Dreiband: Trotz Corona-Fall vier Punkte gewonnen
Meinert neuer Bezirksmeister im Einband
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Donnerstag, 29. Februar 2024