Oberliga: Saisonauftakt mit Sieg und knapper Niederlage

Am Samstag, den 15. Januar fanden die ersten Spiele der bayerischen Oberliga im Dreiband statt. Unsere 2. Dreibandmannschaft startete mit Heimspielen gegen Pfaffenhofen und am Sonntag gegen die 1. Mannschaft von Fürth. Nachdem die Festspielregel (weniger als 3 Spieltage in einer höheren Spielklasse) wegen der Ausfälle in der Corona-Pandemie aufgehoben wurde, durfte das Team in seiner stärksten Besetzung antreten. Ansonsten wären wohl Andreas Schenkel und Bilal Ok für die Oberliga gessperrt gewesen, da sie bereits 5 bzw. 3 Mal als Ersatzspieler in der Bundesliga aushelfen mussten.

Der BSC Pfaffenhofen erwies sich als leichter Gegner; denn alle Partien wurden deutlich gewonnen, lediglich Friedrich Schopper verlor in der Rückrunde, die in dieser Liga am gleichen Ort und Tag ausgetragen wird. Richtig spannend wurde es aber gegen Fürth. Bilal Ok an Brett 1 trat gegen Dieter Schenk, einem ehemaligen bayerischen Meister an. Während Ok in der Hinrunde klar unterlag, steigerte sich dieser in der Rückunde, lag lange in Führung und musste sich am Ende doch mit einem 40:40 Unentschieden in nur 39 Aufnahmen zufrieden geben. Noch unglücklicher verliefen die Partien von Andreas Schenkel gegen Roland Siedentopf, die der Fürther mit jeweils nur einem Punkt Vorsprung gewinnen konnte (36:37 und 30:31 in 50). Auch unser Mustafa Abdallah verlor das Hinspiel nur knapp (24:25) gegen Jürgen Seifert das Rückspiel jedoch deutlicher (30:40). Unser Martin Gräsel auf Brett 4 gewann dagegen knapp mit 25:24 gegen Herbert Seel und erkämpfte auch im Rückspiel mit dem Nachstoß ein Unentschieden mit 25:25.

  Vorschau auf weitere Turniere in unserem Billardsaal:

Kleinbrettmannschaft Bayerischer Mannschaftsmeiste...
Haßlach
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 07. Juli 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://atsv-erlangen.de/