Bundesliga: Zu Gast bei Weltstars

Erneut hatte unsere Dreiband-Bundesligamannschaft am vergangenen Wochenende zwei schwere Auswärtsbegegnungen zu absolvieren. Während man am Samstag gegen den BC AGB Xanten durchaus mit einem ausgeglichenem Wettkampf rechnete, waren am Sonntag gegen das Billard Center Weywiesen (früher Bottroper Billard Akademie) die Erwartungen wegen der Weltklasse-Gegnerschaft schon vorher gedämpft. Da unser Top-Spieler Andreas Efler gegen Xanten eine Führung am Ende noch knapp mit 49:50 abgeben musste, reichte der Sieg von Joachim Back nicht, um die Niederlage mit 2:6 noch zu verhinderrn. Am Sonntag lief es für den mehrmaligen österreichischen Meister Efler anfangs besser. Gegen den mit 16 Weltmeistertiteln bereits zu den Top 3 der Dreibandgeschichte zählenden Torbjörn Blomdahl konnte er in Führung gehen, aber in der zweiten Spielhälfte konterte der Schwede mit mehreren Serien (Höchstserie 11) und entschied die Partie so für sich. Auch der mehrfache belgischen Weltcupgewinner und Europameister Roland Forthomme bewies mit einem Generaldurchschnitt von 2,381 seine Extraklasse und ließ Martin Bohac keine Chance. Marcel Back verlor gegen Christian Rudolf, der einen Weltmeisterschafts- und mehrere Mannschaftsweltmeisterschaftstitel aufweisen kann. Schließlich musste sich auch Joachim Back dem jüngsten Gesamtsieger des German Grand Prix (im Jahr 2019 mit 22 Jahren) Tom Löwe geschlagen geben. Am 27./28. November erwartet der ATSV  die Mannschaften von Witten und Velbert und hofft mit den ersten Heimspielen auch auf die ersten Punkte.


Deutsche Meisterschaften: Marcel Back holt Bronze
Aktion Mach Mit - Bleib Fit auch beim ATSV
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 08. Dezember 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://atsv-erlangen.de/