Zwei Unentschieden zum Bundesligaauftakt

Da die Dreibandbundesligen von bisher 10 auf je 8 Mannschaften reduziert wurden, mussten gleich 4 Vereine aus der 1. Bundesliga die beiden gleichwertigen 2. Bundesligen A und B absteigen. Gleich zu Beginn der Saison 2022/23 trafen die beiden bayerischen Absteiger BC München und ATSV Erlangen am Samstag aufeinander und lieferten sich ein wahrhaft spannendes Duell. 40:39 verlor Andreas Schenkel (ATSV) knapp in der 1. Runde und Joachim Back führte deutlich gegen Christodoulidis, als dieser gegen Ende der Partie aufholte und mit 5 Punkten im Nachstoß sogar noch ein Unentschieden holte. Umgekehrt lief es in der 2. Runde bei unserem österreichischen Stammspieler Andreas Efler; er konnte den lange führenden Kokkoris gegen Spielende mit einigen starken Serien überholen und siegte in nur 24 Aufnahmen 35:40. Am Sonntag konnte Efler beim BC Landau seine gute Form bestätigen, während es bei den beiden Backs nicht so gut lief (s. unten).

 Bezirksmeisterschaften Cadre 35/2

Am gleichen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften im Cadre 35/2 in bei den Billardfreunden Creidlitz-Coburg statt, an denen auch 4 Erlanger Spieler teilnahmen. Der favorisierte Coburger Folker Koch konnte alle 5 Begegnungen für sich entscheiden. Das beste Spiel der anderen erzielte noch Werner Petri gegen Koch mit 142:150 in nur 10 Aufnahmen, am Ende reichte das aber nur zu Platz 4. Zweiter und Dritter wurden die beiden Erlanger Jörg Meinert und Gerhard Döpfert. 

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

Meinert neuer Bezirksmeister im Einband
Dolomitenmann 2022
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Samstag, 28. Januar 2023